DA11-REB Schnittstelle

a_DA11_Abb1
Das einzige derzeit eingeführte Datenformat zum Austausch von Mengenermittlungen ist die Datenart 11, kurz DA11.
Daten aus der Aufmasserfassung können in einer DA11-Datei zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer ausgetauscht werden. Es werden nur die Ansätze (ohne Ergebnisse) mit Ordnungszahl, Formelnummer und Blattadresse übergeben.
Wie erwähnt, kommen für diesen Export die Dokumenttypen Auftrag, Angebot, Rechnung sowie Teil-, und Schlussrechnung in Frage.
Die Daten der Leistungs- oder. Materialpositionen, welche Aufmassdaten enthalten, werden ausgelesen, aufbereitet und abschließend in eine *.d11 Datei geschrieben.
Alle ausgelesenen Ansätze werden der Freien Formel zugeordnet.

Damit die Ansätze in der DA11 über die Ordnungszahlen (OZ) den Positionen zugeordnet werden können, müssen die Positionsnummern im HWP-Dokument einem bestimmten Schema entsprechen.

Dieses Schema muss vor dem Export vom Nutzer angegeben werden.
Wenn sich Positionen nicht in eine DA11- konforme OZ umwandeln lassen, wird dies dem Nutzer angezeigt. Außerdem sind die »fehlerhaften« Pos.-Nummern oder andere Fehler in einer Log-Datei, die bei jedem DA11- Export geschrieben wird, nachzulesen.